Beerenhecke der IGSLO-Früchtchen

 

Um den Schulgarten der IGS Ernst Bloch in Ludwigshafen von den daneben liegenden Spielwiesen abzugrenzen, haben Schülerinnen und Schüler eine Beerenhecke gepflanzt. Dies Ernte dieses natürlichen, „lebenden“ Zauns aus gelben und roten Himbeeren können von den Kindern gefahrlos geerntet werden. Die Pflanzung von Heidelbeeren und Johannisbeeren ist geplant.

Der Beeren-Naschzaun, der schulintern IGSLO-Früchtchen genannt wird, bereichert nicht nur die Schulgemeinschaft, sondern auch das städtische Leben im Quartier Oggersheim, es fördert das Bewusstsein für die Natur und die Umwelt, und dient auch einer gesunden Ernährung der Kinder, die sich zwischendurch an den Früchten bedienen können. Aus den übrig  gebliebenen Früchten kann Marmelade gekocht werden.

Die IGS Ernst Bloch wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Außerschulische Naturlernorte“ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

© IGS Ernst Bloch

Besonderheiten

Die Idee entstand im Wahlpflichtfach Mensch-Natur-Technik. Schüler aus den 9. Klassen wollten ein Jahresprojekt, das nachhaltig, sozial und wirtschaftlich machbar ist sowie das Bewusstsein für Natur fördert. Es bietet praktische und theoretische Inhalte zur Erarbeitung. Zusätzlich wird die Eigenverantwortlichkeit der Schüler im Team gefördert und das Interesse an aktuellen Themen der Schüler aufgegriffen.

Anfahrtsbeschreibung

Vom Hauptbahnhof Ludwigshafen mit der Straßenbahnlinie 4 oder 14 in Richtung Bad Dürkheim bis zur Haltestelle Oggersheim fahren. Von dort ca. 5 min Fußweg zur Schule. Anfahrt mit dem Auto