Ettringer Bellerberg

 

Der etwa 30-minütige Aufstieg auf den Ettringer Bellerberg in der Osteifel lohnt sich: die Wanderung führt von Ettringen auf die westliche Flanke des Bellerbergvulkans. Auf dem Gipfel des Ettringer Bellerbergs bietet sich den Besuchern ein toller Ausblick auf die Vulkane der Osteifel bis zu den Tälern von Rhein und Mosel. Gleichzeitig blickt man mitten hinein in den 200.000 Jahre alten Krater. Die zähflüssigen Lavaströme des Ettringer Bellerbergs flossen in Richtung Ettringen und Mayen und bildeten die Grundlage für den späteren wirtschaftlichen Erfolg der Region.

Auf der gegenüberliegenden Seite ragt der Schlackenwall des Kottenheimer Büden empor, der durch aktiven Abbau freigelegt wurde, und die östliche Flanke des Vulkans bildet. Hier sind die einzelnen Schichten der verschiedenen Eruptionsphasen deutlich zu erkennen.

 

© Vulkanpark GmbH

Besonderheiten

Tipp: Der Traumpfad Vulkanpfad verbindet auf 6,6 km Länge gleich vier Landschaftsdenkmäler des Vulkanparks in der Osteifel. Die Wanderung dauert etwa 2,5 bis 3 Stunden.  

Anfahrtsbeschreibung