Wildkatzenwelt Stromberg

 

In der Wildkatzenwelt Stromberg können die Besucher zwar keine lebenden Wildkatzen im Gehege sehen, aber dafür eine umfassende umweltpädagogische Spiel- und Erlebnisanlage im Außenbereich sowie ein Ausstellungsmodul in der Dauerausstellung des Naturparkzentrums nutzen und sich informieren.

Die Wildkatzenwelt versteht sich als Umweltbildungseinrichtung und außerschulischer Lernort. Hier erfahren Interessierte auf spielerische Art und Weise Wissenswertes rund um Ökologie, Körperbau,  Sinnesleistungen und Lebensweise der Wildkatze. Die Wildkatze hat im Stromberg einen ihrer Verbreitungsschwerpunkte in Baden-Württemberg. Die Anlage bildet einen Wildkatzenlebensraum mit seinen unterschiedlichen Bestandteilen nach. Totholz, Baumhölen, ein Weidentunnel und andere Elemente lassen die Kinder auf den Spuren der Katze wandeln. In Natura ist das scheue Tier jedoch selten zu sehen. Deshalb lautet das Motto zum Erforschen der Anlage: „Entdecke das Phantom des Strombergs.“

Die Wildkatzenwelt liegt im Naturpark Stromberg-Heuchelberg. Im Sommer empfiehlt sich ein Besuch des nahe gelegenen Stausee Ehmetsklinge.

 

© Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Besonderheiten

Das Ausstellungsmodul Wildkatze in der Dauerausstellung vermittelt jede Menge Wildkatzenwissen. Wo kommt die Wildkatze vor? Wovon ernährt sie sich? Wie unterscheidet sie sich von der Hauskatze? Wie unterscheiden sich Wildkatze und Wolf in Körperbau und Jagdweise? Was macht die Katze zur perfekten Mäusejägerin? Sieht und hört die Katze besser als der Mensch? Anschauungsmaterial gibt es zahlreich: Drei präparierte Wildkatzen, Kurzfilme, ein Wildkatzenfell zum Anfassen und Infoboxen. Die Besucher erfahren auch, was jeder einzelne zum Schutz des scheuen Waldbewohners tun kann.

Anfahrtsbeschreibung

PKW: Parkmöglichkeiten gibt es am Badesee Ehmetsklinge zwischen Zaberfeld und Leonbronn. Behindertenparkplätze direkt am Naturparkzentrum.