Liether Kalkgrube

 

Die Liether Kalkgrube bietet einmalige geowissenschaftliche Kostbarkeiten und einen Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere. Die ehemalige Abbaugrube von Düngekalk ist heute als Naturschutzgebiet und Nationaler Geotop unter Schutz gestellt.

Es gibt einen Findlingsgarten, mehrere Informationstafeln und einen ca. 1,7 km langen Panorama-Rundweg mit mehreren Aussichtsplattformen um die Grube herum.

In der Liether Kalkgrube sind die ältesten geologischen Gesteinsschichten Norddeutschlands aufgeschlossen. Die sonst in ca. 6 bis 7 km Tiefe zu findenden Schichten sind als Teil eines Salzstockes hier bis an die heutige Erdoberfläche aufgestiegen.

© Voß

Besonderheiten

Die Liether Kalkgrube ist als Naherholungsgebiet ganzjährig öffentlich zugängig. Bitte beachten Sie die allgemeinen Regeln für Naturschutzgebiete. Führungen für Gruppen und Schulklassen werden mehrmals jährlich und auf Anfrage angeboten.

Anfahrtsbeschreibung

Ausgangspunkt für Unternehmungen ist der Parkplatz im Grubeneingangsbereich.